Kinderroller

Filter schließen
 
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
2 von 2
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
mini micro mini micro
Das Must-Have für alle Kids. Mit dem mini micro werden Bewegung, Motorik, Koordination und Gleichgewicht gefördert. Viele Promis schwören auf das mini micro, made in Germany. In vielen trendigen Farben erhältlich!
69,90 € *
micro scooter speed+ micro scooter speed+
Unauffällig und doch ein Hingucker, der micro scooter speed+ verfügt mit seinen schockabsorbierenden Rollen über ein ganz besonderes Extra. Mit diesem Alu Scooter hast du den perfekten Begleiter.
159,90 € *
maxi micro stick
maxi micro stick
Das Kickboard maxi micro mit Stick ist der zuverlässige Begleiter für den Alltag von allen Kindern, denen das mini micro zu klein ist. Es ist zusammensteckbar und leicht zu transportieren.
119,90 € *
micro g-bike 100 mm
micro g-bike 100 mm
Das micro g-bike ist optimal für Kleinkinder geeignet. Es fördert Bewegung, Motorik, Koordination und das Gleichgewicht Ihres Kindes.
49,90 € *
microlino
microlino
Das Microlino ist sozusagen der kleine Bruder vom Mini Micro und hilft dabei die Balancen zu fördern und mehr Sicherheit beim Laufen zu erlangen.
39,90 € *
mx trixx 2.0 mx trixx 2.0
No Rulez just Styles. Dieser Stuntscooter ist kaum zu übertreffen. Der micro mx trixx ist das optimale Einstiegsmodell für den Stuntscooter-Bereich.
169,90 € *
micro sprite alu - build your own Kit
micro sprite alu - build your own Kit
Baue Deinen eigenen Micro! Nimm Dir die Zeit und tüftle und schraube was das Zeug hält.
119,90 € *
micro g-bike chopper deluxe micro g-bike chopper deluxe
Das neue g-bike chopper deluxe hat eine Vorderradfederung und als besonderes Extra ein Carving-Hinterteil, sowie ein Hinterrad.
159,90 € *
micro g-bike+ 200 mm air
micro g-bike+ 200 mm air
Das micro g-bike ist optimal für Kleinkinder geeignet. Es fördert Bewegung, Motorik, Koordination und das Gleichgewicht Ihres Kindes. Mit 200mm Luftreifen. Bringen Sie Ihr Kinde "on air".
179,90 € *
micro g-bike+ 200 mm micro g-bike+ 200 mm
Das micro g-bike ist optimal für Kleinkinder geeignet. Es fördert Bewegung, Motorik, Koordination und das Gleichgewicht Ihres Kindes.
159,90 € *
g-bike chopper g-bike chopper
Das leichteste G-Bike der Welt! Das micro Laufrad unterstützt Ihr Kind dabei, das Gleichwicht zu schulen, macht Spass und ist eine ideale Vorbereitung aufs Radfahren. Seine 200 mm EVA-Schaum-Rollen sorgen für eine stabile und...
159,90 € *
micro trike XL micro trike XL
Ab sofort gibt es das trike auch in der XL Version in neuen Farben. Somit können auch etwas ältere Kinder noch im Trike herumgeschoben werden.
109,90 € *
NEU
emicro Sparrow X4
emicro Sparrow X4
Spiel, Spass und Freude - der Sparrow ist der erste hybride Scooter für Kinder und Jugendliche.
399,90 € *
2 von 2

Kinderroller – Für jedes Alter genau das Richtige

Wenn die Kleinsten Spaß daran bekommen, sich flitzend fortzubewegen, sind Kinderroller die idealen Begleiter. Schließlich werden sie von Kinderärzten explizit empfohlen. Dabei können schon Kinder ab zwölf Monaten ihre ersten Rollererfahrungen mit den mini micros machen. Einige der Kinderroller werden bis zu dem Zeitpunkt gefahren, an dem die Kids auf die größeren micro Kickboards passen. Mit der Förderung der Balance und Motorik eignen sie sich optimal zur frühen Bewegungsentwicklung. 

Wodurch unterscheiden sich Kinderroller von anderen Rollern?

Kinder haben spezielle Bedürfnisse beim Roller- und Kickboardfahren. Gerade bei den ganz Kleinen, die noch wackelig auf den Beinen sind, ist die Koordination noch nicht besonders fein ausgebildet. Für sie ist ein spezieller O-Lenker notwendig. Er lässt sich einfach greifen und gibt den Kindern Sicherheit beim Fahren. Die Bremsen sind leicht zugänglich und lassen sich während der Fahrt leicht bedienen.

Einige der Modelle für Kleinkinder kommen mit einem optional verwendbaren Sitz, sodass die Kinderroller ähnlich wie ein Laufrad verwendet werden können. Dank höhenverstellbaren Lenkern wachsen die Kinderroller mit ihren Fahrern mit und werden zu langjährigen Begleitern. Weicher Kunststoff sorgt für eine möglichst geringe Verletzungsgefahr, die Kinderroller besitzen keine spitzen oder scharfen Teile. Spezielles Zubehör, wie zum Beispiel eine Schiebestange oder ein kleiner Anhänger helfen, den Kinderroller zu individualisieren und länger Freude an dem Gefährt zu haben.

Welche Arten von Kinderrollern gibt es?

Neben klassischen Kinderrollern/Kickboards gibt es auch solche, die mit besonderen Eigenschaften ausgestattet sind. Kinderroller mit Sitzen funktionieren ähnlich wie Tretautos, wodurch sie dem kleinen Fahrer noch etwas mehr Gleichgewicht schenken. Die Sitze sind abnehmbar, sodass die Kleinen - sobald sie soweit sind - ohne Sitz Roller fahren können.   

Andere Kinderroller kommen mit speziell verarbeiteten Trittbrettern, sodass auch für größere Kinder die Verletzungsgefahren so weit wie möglich reduziert werden. Die Lenker lassen sich auch von kleinen Händen fest greifen. Dem täglichen Schulweg auf dem Kinderroller/Kickboard steht somit nichts mehr im Wege. 

Der erste Kinderroller

Die Modelle für die Kleinsten bieten Kindern ab zwölf Monaten nicht nur einen gemütlichen Sitz, von dem aus sie mit voller Kraft treten können. Zusätzlich haben diese Kinderroller tolle Features wie etwa Schubladen, in denen Sandförmchen, Matschhose und Co. Platz finden. Gelenkt wird – wie bei den großen Kickboards - durch Gewichtsverlagerung, wodurch die Motorik und Balance der Kleinen gefördert wird. Die bunten Farben machen diese Kinderroller mit 3 Rädern zu wahren Hinguckern auf dem Spielplatz. Sobald das Kind bereit ist, lässt sich der Sitz des Rollers abmontieren und der kleine Fahrer flitzt im Stehen. Mit seinem geringen Gewicht und den geringen Maßen lassen sich die kleinen Roller einfach verstauen und mitnehmen. 

Welche Kinderroller eignen sich für welches Alter?

Ab einem Alter von einem Jahr finden selbst die Allerkleinsten das passende Gefährt von micro. Auch die Folgemodelle mit Sitz und Anschiebestange, teilweise sogar mit Sicherheitsgurt eignen sich für kleine Kids. Sobald die Kinder etwas größer sind, flitzen sie auf Laufrädern oder auf unseren Scootern für Kinder durch die Gegend.

  • Kinderroller ab einem Jahr: Die mini micros 3in1 und das micro mini2go, die kleinsten der Kickboards, sind mit abnehmbaren Sitzen und verstellbaren Lenkern ausgestattet, die sich durch Gewichtsverlagerung bedienen lassen. Sie fördern Bewegung, Motorik, Koordination und Gleichgewicht und helfen den Kids somit auch beim Laufen lernen. 
  • Kinderroller ab 18 Monaten: Ab diesem Alter eignen sich bereits Kinderroller ohne Sitz. Das microlino, den kleinsten Scooter der micro Modelle, gibt es auch als Variante mit Luftsitz für die Allerkleinsten. Mit Trikes als Buggy-Alternative erleben Sie gemeinsam entspannte Ausflüge, bei denen das Kind Platz nehmen darf, sobald die Beine müde werden. 
  • Kinderroller ab 2 Jahren: Entscheiden Sie zwischen klassischen Kinderrollern mit 3 Rädern den micro g-bikes als angesagten Laufrädern. In unterschiedlichen farbenfrohen Designs werden die Kickboards und Räder zum Lieblingsbegleiter Ihres Kindes. 
  • Kinderroller ab 5 Jahren: Ab fünf Jahren sind viele Kinder motorisch schon so geschickt, dass sie die größeren Versionen der micro Scooter bedienen können, wie beispielweise den micro sprite oder oder den maxi micro. Leichte Materialien sorgen dafür, dass die Kids diese Kinderroller überall hin mitnehmen können. 
  • Kinderroller ab 10 Jahren: Die größeren Kids bekommen statt Kinderrollern Scooter, die wendig und robust sind. Modelle wie der micro scooter rocket oder der micro scooter speed+ überstehen viele Abenteuer wie Umwege auf rauen Straßenbelägen oder sogar Stunts in der Halfpipe. 

Was macht einen guten Kinderroller aus?

Alle Modelle von micro sind hochwertig verarbeitet, somit auch die Kinderroller. Sie garantieren damit nicht nur Langlebigkeit, sondern auch hohe Sicherheitsstandards. Geht doch einmal ein Einzelteil kaputt oder verloren, kann es problemlos ersetzt werden. Mit unserem breiten Sortiment bieten wir Kinderroller für jedes Alter ab zwölf Monaten. Viele Modelle sind multifunktional einsetzbar und wachsen mit. 

Wie viel kostet ein Kinderroller?

Roller für Kinder gibt es in unterschiedlichen Preiskategorien von 39,90 Euro für den microlino bis zu 179,90 Euro für den micro scooter flex oder das micro g-bike+. Während die Modelle für die Kleinsten besonders preisgünstig sind, sind Scooter mit höheren Ansprüchen tendenziell teurer. Gerade als Geschenk eignen sich die Kinderroller von micro, da sie Kindern in jedem Alter viel Fahrspaß garantieren. 

Welche Zahlungsmöglichkeiten gibt es für Kinderroller?

Bei micro zahlen Sie die Kinderroller per PayPal, Sofortüberweisung, Ratenzahlung, Lastschrift, Rechnung, Kreditkarte oder Vorkasse. Sie haben somit flexible Möglichkeiten zur Zahlung des Scooters. 

Kinderroller – Für jedes Alter genau das Richtige Wenn die Kleinsten Spaß daran bekommen, sich flitzend fortzubewegen, sind Kinderroller die idealen Begleiter. Schließlich werden sie... mehr erfahren »
Fenster schließen
Kinderroller

Kinderroller – Für jedes Alter genau das Richtige

Wenn die Kleinsten Spaß daran bekommen, sich flitzend fortzubewegen, sind Kinderroller die idealen Begleiter. Schließlich werden sie von Kinderärzten explizit empfohlen. Dabei können schon Kinder ab zwölf Monaten ihre ersten Rollererfahrungen mit den mini micros machen. Einige der Kinderroller werden bis zu dem Zeitpunkt gefahren, an dem die Kids auf die größeren micro Kickboards passen. Mit der Förderung der Balance und Motorik eignen sie sich optimal zur frühen Bewegungsentwicklung. 

Wodurch unterscheiden sich Kinderroller von anderen Rollern?

Kinder haben spezielle Bedürfnisse beim Roller- und Kickboardfahren. Gerade bei den ganz Kleinen, die noch wackelig auf den Beinen sind, ist die Koordination noch nicht besonders fein ausgebildet. Für sie ist ein spezieller O-Lenker notwendig. Er lässt sich einfach greifen und gibt den Kindern Sicherheit beim Fahren. Die Bremsen sind leicht zugänglich und lassen sich während der Fahrt leicht bedienen.

Einige der Modelle für Kleinkinder kommen mit einem optional verwendbaren Sitz, sodass die Kinderroller ähnlich wie ein Laufrad verwendet werden können. Dank höhenverstellbaren Lenkern wachsen die Kinderroller mit ihren Fahrern mit und werden zu langjährigen Begleitern. Weicher Kunststoff sorgt für eine möglichst geringe Verletzungsgefahr, die Kinderroller besitzen keine spitzen oder scharfen Teile. Spezielles Zubehör, wie zum Beispiel eine Schiebestange oder ein kleiner Anhänger helfen, den Kinderroller zu individualisieren und länger Freude an dem Gefährt zu haben.

Welche Arten von Kinderrollern gibt es?

Neben klassischen Kinderrollern/Kickboards gibt es auch solche, die mit besonderen Eigenschaften ausgestattet sind. Kinderroller mit Sitzen funktionieren ähnlich wie Tretautos, wodurch sie dem kleinen Fahrer noch etwas mehr Gleichgewicht schenken. Die Sitze sind abnehmbar, sodass die Kleinen - sobald sie soweit sind - ohne Sitz Roller fahren können.   

Andere Kinderroller kommen mit speziell verarbeiteten Trittbrettern, sodass auch für größere Kinder die Verletzungsgefahren so weit wie möglich reduziert werden. Die Lenker lassen sich auch von kleinen Händen fest greifen. Dem täglichen Schulweg auf dem Kinderroller/Kickboard steht somit nichts mehr im Wege. 

Der erste Kinderroller

Die Modelle für die Kleinsten bieten Kindern ab zwölf Monaten nicht nur einen gemütlichen Sitz, von dem aus sie mit voller Kraft treten können. Zusätzlich haben diese Kinderroller tolle Features wie etwa Schubladen, in denen Sandförmchen, Matschhose und Co. Platz finden. Gelenkt wird – wie bei den großen Kickboards - durch Gewichtsverlagerung, wodurch die Motorik und Balance der Kleinen gefördert wird. Die bunten Farben machen diese Kinderroller mit 3 Rädern zu wahren Hinguckern auf dem Spielplatz. Sobald das Kind bereit ist, lässt sich der Sitz des Rollers abmontieren und der kleine Fahrer flitzt im Stehen. Mit seinem geringen Gewicht und den geringen Maßen lassen sich die kleinen Roller einfach verstauen und mitnehmen. 

Welche Kinderroller eignen sich für welches Alter?

Ab einem Alter von einem Jahr finden selbst die Allerkleinsten das passende Gefährt von micro. Auch die Folgemodelle mit Sitz und Anschiebestange, teilweise sogar mit Sicherheitsgurt eignen sich für kleine Kids. Sobald die Kinder etwas größer sind, flitzen sie auf Laufrädern oder auf unseren Scootern für Kinder durch die Gegend.

  • Kinderroller ab einem Jahr: Die mini micros 3in1 und das micro mini2go, die kleinsten der Kickboards, sind mit abnehmbaren Sitzen und verstellbaren Lenkern ausgestattet, die sich durch Gewichtsverlagerung bedienen lassen. Sie fördern Bewegung, Motorik, Koordination und Gleichgewicht und helfen den Kids somit auch beim Laufen lernen. 
  • Kinderroller ab 18 Monaten: Ab diesem Alter eignen sich bereits Kinderroller ohne Sitz. Das microlino, den kleinsten Scooter der micro Modelle, gibt es auch als Variante mit Luftsitz für die Allerkleinsten. Mit Trikes als Buggy-Alternative erleben Sie gemeinsam entspannte Ausflüge, bei denen das Kind Platz nehmen darf, sobald die Beine müde werden. 
  • Kinderroller ab 2 Jahren: Entscheiden Sie zwischen klassischen Kinderrollern mit 3 Rädern den micro g-bikes als angesagten Laufrädern. In unterschiedlichen farbenfrohen Designs werden die Kickboards und Räder zum Lieblingsbegleiter Ihres Kindes. 
  • Kinderroller ab 5 Jahren: Ab fünf Jahren sind viele Kinder motorisch schon so geschickt, dass sie die größeren Versionen der micro Scooter bedienen können, wie beispielweise den micro sprite oder oder den maxi micro. Leichte Materialien sorgen dafür, dass die Kids diese Kinderroller überall hin mitnehmen können. 
  • Kinderroller ab 10 Jahren: Die größeren Kids bekommen statt Kinderrollern Scooter, die wendig und robust sind. Modelle wie der micro scooter rocket oder der micro scooter speed+ überstehen viele Abenteuer wie Umwege auf rauen Straßenbelägen oder sogar Stunts in der Halfpipe. 

Was macht einen guten Kinderroller aus?

Alle Modelle von micro sind hochwertig verarbeitet, somit auch die Kinderroller. Sie garantieren damit nicht nur Langlebigkeit, sondern auch hohe Sicherheitsstandards. Geht doch einmal ein Einzelteil kaputt oder verloren, kann es problemlos ersetzt werden. Mit unserem breiten Sortiment bieten wir Kinderroller für jedes Alter ab zwölf Monaten. Viele Modelle sind multifunktional einsetzbar und wachsen mit. 

Wie viel kostet ein Kinderroller?

Roller für Kinder gibt es in unterschiedlichen Preiskategorien von 39,90 Euro für den microlino bis zu 179,90 Euro für den micro scooter flex oder das micro g-bike+. Während die Modelle für die Kleinsten besonders preisgünstig sind, sind Scooter mit höheren Ansprüchen tendenziell teurer. Gerade als Geschenk eignen sich die Kinderroller von micro, da sie Kindern in jedem Alter viel Fahrspaß garantieren. 

Welche Zahlungsmöglichkeiten gibt es für Kinderroller?

Bei micro zahlen Sie die Kinderroller per PayPal, Sofortüberweisung, Ratenzahlung, Lastschrift, Rechnung, Kreditkarte oder Vorkasse. Sie haben somit flexible Möglichkeiten zur Zahlung des Scooters. 

Zuletzt angesehen