micro news & blog

Mikro-Mobilität ist im Kommen: Ob Elektro-Scooter, E-Roller oder kleines E-Auto für die Stadt, der Markt ist in Bewegung und die Nutzer erkennen die Vorteile der neuen Fortbewegungsarten. Miet- und Sharing-Modelle machen die Mikro-Mobilität in vielen Großstädten einfach nutzbar.
Mit dem E-Scooter gelangst Du schnell von A nach B. Er ist daher perfekt für Menschen geeignet, die die berühmte letzte Meile vom Bahnhof bis hin zum Arbeitsplatz schnell zurücklegen möchten. Was in anderen Ländern wie Frankreich längst Alltag ist, war in Deutschland bis dato nicht möglich. Der E-Scooter besaß nämlich keine Freigabe für den öffentlichen Straßenverkehr. Dies ändert sich mit der Verordnung für Elektro-Kleinstfahrzeuge und der dazugehörigen E-Scooter Straßenzulassung grundlegend.
Auch ein Scooter sollte regelmäßig gewartet und gepflegt werden, damit dieser möglichst lange zuverlässige Dienste leistet.. Informiere dich jetzt um lange Freude an deinem Scooter zu haben...
Nach dem letzten Erfolg im Jahr 2017 veranstalten wir dieses Jahr am 19.05.2019 unseren "Verkaufsoffenen Sonntag" mit vielen Attraktionen!
Stunt Scooter werden gerade bei Teens und Kids immer beliebter: Die speziellen Scooter sind so robust, dass sie waghalsige Tricks und Sprünge in der Halfpipe oder im Funpark problemlos aushalten. Aber auch Erwachsene kommen bei dem Spaß nicht zu kurz. Die belastbaren Roller sind für Fahrer jeder Altersklasse geeignet, die die Herausforderung kunstvoller Stunt Scooter Tricks suchen.
Mini und Maxi Kickboards zu Therapiezwecken
micro jetzt auch per WhatsApp kontaktieren
Micro hat zwei Rider mit der Leitung von Micro Xtreme betraut: Benjamin Friant und Simon Roduit. Beide sind Profi -Rider. Sie kümmern sich um das Design der Scooter, sowie um alle Produkte, die direkt oder indirekt mit Micro Xtreme zusammenhängen. Benjamin ist häufig an Scootercontests anzutreffen und er managet alle internationalen Teams von Micro (Team Europe, Team USA, Team Australian). Simon kümmert sich um das Schweizer MX Rider Team und ist zudem als Sales Manager der Französischen Schweiz tätig.
Als Querdenker, Visionär und Pionier hat Wim Ouboter den Tretroller weltweit neu vermarktet und daraus ein Lifestyle Produkt entwickelt, welches heute in mehr als 80 Ländern vertrieben wird.
Weil bei uns next generation nicht nur für die Mobilität gilt, sondern auch für das Unternehmen allgemein, ist die next generation, Oliver und Merlin Ouboter, bereits im Unternehmen involviert.

Kickboard vs. Scooter

kickboard© versus micro scooter – zwei rollen oder drei rollen, was ist der unterschied?
Typische Situation, wenn das Kind aus dem mini micro Alter rausgewachsen ist: „...du bist jetzt alt genug, um auf ein zweirädriges micro umzusteigen...“.
Ich bin ein eher bequemer Mensch», sagt Wim Ouboter. «Nicht mehr als nötig» ist eines der Erfolgsrezepte seiner Produkte. Der Schweizer istder Herr der Trottinetts, die er als Micro Scooter neu erfunden, ständig verbessert und über die ganze Welt verbreitet hat. Mehr als zehn Millionen Stück sind bisher produziert worden. Wim Ouboter gilt als einer der grössten Schweizer Innovatoren unserer Zeit. Lesen Sie hier die ganze Geschichte hinter seinem Welterfolg.
Gerade im Sommer und zum Schulanfang sind viele Kinder und Jugendliche auch auf einem Miniscooter unterwegs. Der TCS hat deshalb sechs handelsübliche Modelle getestet und verglichen. Die grössten Unterschiede zeigen sich bei der Qualität des Materials und der Verarbeitung.
Unser Flug von München ging 50 Min. verspätet ab, Umsteigezeit in Amsterdam normalerweise 1 h 15 Min. Wir wurden schon etwas nervös. Bonair wird höchstens einmal täglich angeflogen, Flug verpassen geht gar nicht!
Peugeot hat nun in Paris neben den neusten Automobilen auch unsere neuste Kooperation ausgestellt. Einen e-Scooter auf Basis des e-micro one.
1 von 2